Empfohlen

Agenda für das Schuljahr 2021/22

Auf der ELSA-Website ist die Agenda der Schule Saatlen bis zu den Sommerferien 2022 nachgeführt: www.eltern-saatlen.ch/agenda/.





I

Der Saatlen Veloflicknachmittag war ein riesen Erfolg

Sommerliche Temperaturen und ein top motiviertes Team bringen die Fahrräder rund ums Saatlen in Schuss. Schläuche wechseln, Ketten ölen und Drähte anschliessen. Velo Lukas, Mirco und sein Team hatten alle Hände voll zu tun, denn der Andrang war gross.

Der Veloflicknachmittag der ElSa auf dem Pausenplatz Schulhaus Saatlen ist wieder bestens besucht.

Wer hätte vor einer Woche gedacht, dass noch so viele Anmeldungen reinkommen. Heute ist klar: unserer Schule ist digital.

Die kleinen und grossen Besucherinnen und Besucher kamen alle auf ihre Kosten. Das Warten war kurzweilig und der Nachmittag bestens organisiert. An den verschiedenen Posten konnte man das Velo reinigen, in der aktuellen Schülerzeitung lesen und sich mit unseren Schulpolizisten über die wichtigsten Sicherheitsregeln unterhalten. Der Velo-Parcours und der Pumptrack sind zudem ein Highlight auf dem Pausenplatz. Zum Zvieri gab es diverse Kuchen, Muffins und erfrischenden Sirup oder Wasser. Den Kuchenstand betreute Delia mit Alexis. Die beiden Sechtklässler* bedienten auch die ganz Kleinen geduldig und schrieben die Bächerli pflichtbewusst an.

Es war ein schönes Beisammensein. Nach monatelangem Abstandhalten und Zuhausebleiben konnten sich Mamis, Papis, Lehrpersonen, Sozialarbeiter und viele Kinder endlich wieder sehen, unterhalten und etwas Normalität geniessen.

Die beiden Schulpolizisten erklären den Kindern wie wichtig es ist, im Strassenverkehr gesehen zu werden.
Herr Kappeler putzt mit den Kindern die Fahrräder auf Hochglanz.
Geschwisterpaar bei Delia am Kuchenstand.
Herzlichen Dank den fleissigen Eltern fürs Kuchen backen!

A revair, Marina Suter

Text und Foto: Regina Hanslmayr

Wäre da nicht Corona, wäre unsere Schulleiterin Marina Suter mit einem tosenden Applaus der Eltern am Schulhof verabschiedet worden. Aber wegen der aussergewöhnlichen Lage überbrachte nur eine kleine Delegation der Elsa (Anne Schmidt Peiry, Olivia Hager und Regina Hanslmayr) am Dienstag, 30. Juni das Abschiedsgeschenk des Elternrates (einen Gutschein für das Thermalbad Samedan) und den Dank und die besten Wünsche für die Zukunft aller Saatlen-Eltern. Marina Suter wird als Schulleiterin und Lehrerin in das Schulhaus la Punt im Engadin wechseln. Da die Schule zweisprachig ist, haben wir die Karte zur Übung schon mal in rätoromanisch verfasst:

Chera Marina Suter,

Nus essans fich trists perche ch’Ella ans abanduna per ir a la Punt. Nus La giavüschains tuot il bun in avenir e bgers bels mumaints in Engadina.

Marina Suter war insgesamt drei Jahre am Schulhaus Saatlen, davon eineinhalb als Schulleiterin. Wie sehr sie unsere Schule in dieser kurzen Zeit geprägt hat, habe ich in einem Abschiedsbrief (siehe pdf) zusammengefasst.

ELSA sagt Adieu (v.l.n.r.): Die scheidende Schulleiterin Marina Suter mit Anne Schmidt Peiry und Olivia Hager vom ELSA-Vorstand.

Im Lockdown vermissten die Eltern den Kontakt zur Schule

Die Kantonale Elternorganisation hat die Ergebnisse ihrer Umfrage zum Fernunterricht der Schule veröffentlicht. Viele Eltern kritisieren, dass sie und ihre Kinder in dieser Zeit mit dem Schulstoff alleine gelassen wurden.

von Matthias Meili

Nach dem Corona-Lockdown hat die Dachorganisation der Eltern-Vereine, die Kantonale Elternmitwirkungsorganisation KEO des Kantons Zürich, eine

„Im Lockdown vermissten die Eltern den Kontakt zur Schule“ weiterlesen

Heiteres Sommerfest im Schulhof

Am 21. Juni fand einer der traditionellen Höhepunkte des Schuljahres im Quartier Saatlen statt: Das Multikulti-Fest 2019! Trotz schleppenden Anmeldungen stellte sich der Anlass als grosser Erfolg für die ganze Schulgemeinde heraus.

Bericht des ELSA-Multikulti-OK

Die ganze Schulgemeinde traf sich zum lockeren Beisammensein. (Foto: Schule Saatlen.)

Am Mittwoch, den 19. Juni, um 9 Uhr morgens lief der WhatsApp-Chat des Multikulti-Organisations-Komitees (OK) heiss: «Laut meiner Wetter-App soll es trocken bleiben.» «Meteo Schweiz sagt höchstens ein bisschen

„Heiteres Sommerfest im Schulhof“ weiterlesen

Viel zu tun für die ELSA! Sporttage der Unter- und der Mittelstufe und Veloflicknachmittag

Letzte Woche jagte ein Anlass den nächsten an der Schule Saatlen. Am Mittwoch, den 5. Juni fand bei strahlendem Sonnenschein der Sporttag der Unterstufe statt. Von Seiten der Schule zeichnete Sonja Dittes verantwortlich, für die ELSA waren Milena Berger, Monica Mendes und Rahel Ernst im Organisationskomitee. Alles hat ganz wunderbar

„Viel zu tun für die ELSA! Sporttage der Unter- und der Mittelstufe und Veloflicknachmittag“ weiterlesen

Letzter Aufruf: Saatlen-Multikultifest 2019

Das Multikultifest 2016 fand bei viel Sonnenschein statt.

Am Freitag, 21. Juni, findet das lang ersehnte Multikulti-Fest 2019 der Schule Saatlen statt. Die Wetterprognosen sind noch durchzogen, aber wir hoffen auf das Beste.

Der letzte Aufruf hat eine grosse Anzahl Helferinnen und Helfer aus dem Busch geklopft, allen die zu diesem tollen Fest beitragen möchten und sich in die Liste eingetragen haben: vielen, vielen herzlichen Dank!

Die ELSA wäre immer noch dankbar um Unterstützung vor allem bei den Sportposten zwischen 18 und 20 Uhr. Auch zusätzliche Beiträge ans Buffet sowie Helferinnen und Helfer beim Auf- und Abbau der Bühne würden nicht zurückgewiesen werden. Unter diesem Doodle-Link könnt Ihr Euch immer noch anmelden.

Stadt bremst Beck Peter aus, Läuseplage etc.

Die ELSA-Delegiertenversammlung vom 14. Mai 2019 befasste sich mit folgenden Themen:

  • Horte dürfen nicht mehr bei Beck Peter bestellen, sondern müssen die Lieferanten der Stadt Zürich berücksichtigen,
  • Lausaktion war nicht erfolgreich,
„Stadt bremst Beck Peter aus, Läuseplage etc.“ weiterlesen

Silvia Brauns neue Co-Schulleiterin der Schule Saatlen

Am 1. August 2019 wird Silvia Brauns Co-Schulleiterin der Schule Saatlen.

Die ausgebildete Kultur-Pädagogin hat langjährige Erfahrung mit dem Stadtzürcher Schulsystem: In den letzten 10 Jahren war sie im Schulkreis Waidberg als Hortleiterin und Leiterin Betreuung tätig und hatte seit 2016 die Stabsstelle «Betreuung und Schulentwicklung» auf der Kreisschulbehörde inne.

Ursprünglich stammt Silvia Brauns aus Deutschland, wo sie viele Jahre Projekte im Bereich Jugendkultur geleitet hat.

Bis am 1. August wird die Co-Schulleiterin der Schule Saatlen Marina Suter von Interims-Schulleiter Edgar Stierli unterstützt.

Menüplanung im Hort

An der ELSA-Sitzung im März kam die Frage nach den Hort-Menüs auf. Laut Sibylle Keller, Leiterin Betreuung, ist es für die Eltern auf jeden Fall immer möglich, im Hort Einsicht in den Menüplan zu verlangen. Die beiden grossen Horte (Schörli und Saatlen 1) schreiben einen Wochen-Menüplan, der in den Horten aufgehängt ist. Die beiden kleineren Horte (Heideggerweg und Herbstweg 88) haben die Bestellliste von Menu & More. Gemäss Sibylle Keller bemühen sich die Hortmitarbeitenden, die Kinder zu einem reichhaltigen und vollwertigen Essen zu bewegen. Das sei aber natürlich nicht bei jedem Kind so wie zu Hause möglich.

Die von der Stadt vorgegebenen Effizienzsteigerungen und Rationalisierungen, wie zum Beispiel die Tagesschule (ist zwar in der Schule Saatlen im Moment noch kein Thema), werden ein solches individuelles Auf-das-Kind-eingehen weiter erschweren.

Beispiel eines Menüplans des Hort Schörli