Das richtige Mass beim Taschengeld

Die Elternorganisation des Schulhauses Leutschenbach, Eleu, lädt am Montag, 21. Januar, zu einer interessanten Veranstaltung ein über die Frage, wie man sein Kind im Umgang mit Geld unterstützen kann. Als Referentin tritt Joanna Herzig, Präventionsfachfrau an der Stelle für Schuldenprävention der Stadt Zürich, auf.

„Das richtige Mass beim Taschengeld“ weiterlesen

ELSA – die tun was!

ELSA-Elternweiterbildung – Wege aus der Brüllfalle

Manchmal ist es zum Verzweifeln. Man ruft bereits zum fünften Mal an den Tisch und die Kinder zeigen immer noch keine Reaktion. Anhand des Films «Wege aus der Brüllfalle» erklärt Gabi Woerlin, Erzieherin und Lehrerin an der Fachschule Viventa, wie Eltern sich im Familienalltag auf respektvolle Art Gehör verschaffen kännen. Die ELSA-Weiterbildung findet am Mittwoch, 14. November, abends, im Singsaal der Schule Saatlen im Schulhaus A statt. Hier geht’s zum Flyer!

ELSA-Vollversammlung – das Protokoll

Die Zusammenkunft am 1. Oktober stand unter dem Zeichen der Arbeitsgruppenbildung sowie der Neuwahlen in den Vorstand. Neu in den Vorstand gewählt wurden Olivia Hager, Theresa Hurni und Matthias Meili. Die Frage, wer den Vorstand als Präsidentin oder allenfalls in einer Art Co-Leadership leitet, wurde auf die nächste Vorstandssitzung verschoben, die kurz vor der nächsten ELSA-Delegiertenversammlung am 27. November stattfinden wird. Hier geht’s zur aktualisierten Seite über die ELSA.

Multikulti-Fest – ein Tag der Vielfalt

Am Freitag, 15. Juni, findet auf dem Pausenhof der Schule Saatlen wieder das beliebte Multikulti-Fest mit Kinder-Flohmarkt statt. Über die Lehrpersonen wurden bereits Talons verteilt, in denen man sich für verschiedenste kulinarische Beiträge und Helferdienste eintragen konnte.

Im Kinderflohmi können die vergessenen Schätze des Kinderzimmers verquantet werden.

„Multikulti-Fest – ein Tag der Vielfalt“ weiterlesen

Was zieht die Kinder in die Computerwelt?

Der Medienpädagoge Ivo Kuster präsentiert zwar keine Patentrezepte für den Umgang von Kindern mit Social Media. Doch wer die richtigen Fragen stelle, komme schon viel weiter.

Bericht von der ELSA-Elternweiterbildung, Regina Hanslmayr

„Eine Information aus dem Internet zu filtern ist vergleichbar mit dem Versuch einen Schluck Wasser von einem Hydranten zu trinken“. Dieses Zitat stammt von Mitchell Kapor, einem amerikanischen Sofwareentwickler.

Ivo Kuster, Sozialarbeiter, Medienpädagoge und Referent an der ELSA-Elternweiterbildung vom 13. November.

Es war eines von vielen eindrücklichen Bildern, mit denen Ivo Kuster, Medienpädagoge, Erwachsenenbildner und Vater von drei Kindern, die Besucherinnen und Besucher des Themenabends Generation@ zum Nachdenken anregte. Die von der ELSA und der Schule Saatlen organisierte Weiterbildung am Abend des 13. Novembers im Saal der reformierten Kirche Saatlen war den Chancen und Gefahren des Internets gewidmet. Der „Was zieht die Kinder in die Computerwelt?“ weiterlesen

ELSA-Elternweiterbildung: Generation @

Auch Kinder sind fasziniert von Smartphone und Internet. Illustration: obs/G DATA

Mit einem besonders brisanten Thema befasst sich die nächste ELSA-Elternweiterbildung: Der Umgang von Schülerinnen und Schülern mit den neuen digitalten Medien, mit Smartphone und iPad, mit sozialen Medien „ELSA-Elternweiterbildung: Generation @“ weiterlesen

Nächste Elternbildung am 13. November!

Am Montag, 13. November ab 19 Uhr, findet im Saal der reformierten Kirche Saatlen die nächste Elternbildung statt. Das Thema der Veranstaltung: Generation @ – Umgang mit digitalen Medien.

Bitte merken Sie sich das Datum vor!

Nähere Infos über die Veranstaltung und die Anmeldeformalitäten folgen nach den Herbstferien.

Auch Kinder sind fasziniert von Smartphone und Internet. Illustration: obs/G DATA

2. ELSA-Delegiertenversammlung 2017

 

Nächste Termine und Veranstaltungen

Wo sich Kinder am Sonntagnachmittag gratis austoben können

Die Schule Saatlen ist eine der wenigen Schulen in der Schweiz mit dem Sonntagnachmittags-Angebot OpenSunday. Nur an 44 Orten haben die Kinder von der 1. bis 6. Klasse die Möglichkeit, sich während der Wintermonate unter Anleitung von Jugendcoachs frei und franko auszutoben, in der Stadt Zürich machen neun weitere Schulen mit.

ids-open-sunday-5
Action am Sonntag-Nachmittag. (Foto: pd)

„Wo sich Kinder am Sonntagnachmittag gratis austoben können“ weiterlesen

Auch Zürcher Kinder können gratis auf die Skipiste

Bernhard Russi anlaesslich des Snow For Free-Events der Cleven-Stiftung (leider verletzungshalber nicht auf Skis) am Mittwoch 27. Januar 2016 in Moleson. (PHOTOPRESS/Benjamin Zurbriggen)
Bernhard Russi anlaesslich des Snow For Free-Events der Cleven-Stiftung (leider verletzungshalber nicht auf Skis) am Mittwoch 27. Januar 2016 in Moleson. (PHOTOPRESS/Benjamin Zurbriggen)

Der ehemalige Schweizer Spitzenskifahrer Bernhard Russi hat 2005 die Aktion Snow for free gegründet, um Kindern im Alter von 9 – 13 einen Gratis-Sportnachmittag im Schnee zu ermöglichen, immer am schulfreien Mittwochnachmittag. Dieses Angebot gibt es in verschiedenen Städten der Schweiz, auch in Zürich. Hier sind im Jahr 2018 Abfahrten am 10., 17. und 24.  und 31. Januar ins Skigebiet Sattel-Hochstuckli geplant. Anmelden kann man sich auf der Website von Snow for free.

Elternbildung 2017

Mit Kindern lernen

Die traditionelle Elternbildungsveranstaltung findet in diesem Semester am Mittwoch, 15. März 2017, um 19 Uhr, statt. Dazu haben die zuständigen ELSA-Vertreterinnen Ann Schmidt-Peiry, Steffi Fontana und Manuela Kiray die Lernpsychologin Stefanie Rietzler zu einem Vortrag mit dem Titel „Mit Kindern lernen“ eingeladen. Im Zentrum stehen die Themen Lernstrategien, Motivation und Selbständigkeit, zum Beispiel für die Hausaufgaben. Wer teilnehmen möchte, kann sich bis am 8. März mit  bei der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer anmelden (hier ein Anmeldefomular zum Ausdrucken).