Veranstaltung: Wie gut werden die Zürcher Tagesschulen sein?

Am 10. Juni stimmen die Stadtzürcher Stimmberechtigten über die Fortführung des Projektes Tagesschulen ab. Knapp davor lädt der Vorstand der Stadtzürcher Elternvertreter zu einer interessanten Veranstaltung mit hochkarätigen Teilnehmern ein. Sie findet am 7. Juni in Zürich Affoltern statt. Den genauen Ort und Zeitpunkt entnehmen Sie bitte diesem Flyer.

Die Veranstaltung fokussiert unter dem Namen „Qualität und Wirkung von Tagesschulen in der Stadt Zürich“ auf die Ausgestaltung einer guten Tagesschule.  Referentinnen sind Professor Dr. Marianne Schüpbach, Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und –didaktik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, und Frau Mylène Nicklaus, Projektleiterin Tagesschulen 2025, Schulamt Zürich.
Aufsehenerregende Ergebnisse

Eingangs wird Mylène Nicklaus über die Neuigkeiten, die Phase II des Tagesschulprojekts, welche ab August 2018 in ausgewählten Tagesschulen der Stadt umgesetzt wird, informieren. Anschliessend wird Marianne Schüpbach über die Qualität und Wirkung der Tagesschulen aus der Perspektive von Eltern und Kinder referieren. Schüpbach erforscht die Frage einer guten Tagesschule seit Jahren und ist Hauptautorin einer nationalen Studie, die im vergangenen August für Aufsehen gesorgt hat (siehe Pressemitteilung: „Erwartungen an die Tagesschule sind zu gross“).

Eine anschliessende Fragerunde und einen kurzen Austausch zwischen den Anwesenden werden die Veranstaltung vervollständigen. Wer Interesse hat, kann sich unter folgendem Link anmelden: https://doodle.com/poll/dwqfsedpc6qz25bq

Matthias Meili

Kommentar verfassen